Sascha

Mein Mann (mit dem ich nicht verheiratet bin😊).

 

Wir haben uns durch das Gleitschirmfliegen auf dem Weissenstein kennengelernt. Nach Stivi war ich mir zwar sicher, keinen Piloten mehr zum Freund haben zu wollen, aber Du hast mir mit Deinen lachende Augen und Deinen Hobbys (Fliegen, Marathon bzw. joggen) halt doch sehr gefallen. Bereits am ersten Tag ging mir durch den Kopf: das könnte einer sein fĂŒr immer. Weil wir an diesem Nachmittag so ins GesprĂ€ch vertieft waren, haben wir beide die besten Startbedingungen verpasst 😊 Einige Treffen spĂ€ter, es war anfangs August 2007, wurden wir ein Paar.

 

In unserem ersten Jahr verhielten wir uns ziemlich hyperaktiv. Wir wollten so viel zusammen erleben: Gleitschirm fliegen, Joggen, Inline Skaten, BrĂ€teln, Böötlen, Ausgang, etc. etc. Ich konnte es kaum glauben, jemanden gefunden zu haben, der so gut zu mir passt, genau die gleichen Interessen und Ă€hnliche Ansichten hat wie ich. Du konntest auch von Anfang an gut mit meinen Problemen umgehen, wofĂŒr ich Dir unendlich dankbar bin. Mit Deiner bodenstĂ€ndigen und liebevollen Art hast Du mir (wieder) eine Heimat gegeben, wo ich mich schliesslich – auch dank intensiver Arbeit an mir selbst – wieder fangen konnte. Nach zehn Monaten Beziehung, kurz nach meiner 4-wöchigen Reise durch Australien, zog ich bereits zu Dir: Dein Haus war von Beginn weg unser Haus, wo ich mich niederlassen und nach meinem Gefallen einrichten durfte. Du hast alle meine Hochs und Tiefs mitgetragen, kennst meine Ecken und Kanten, aber – hoffentlich😊 – auch meine VorzĂŒge und Talente.

 

Ein herausragendes Ereignis war fĂŒr mich der Gigathlon, den wir 2012 als Couple bestritten. Das Training im Vorfeld war zwar oft eine organisatorische Herausforderung, allerdings folgten danach zwei unvergessliche Tage:  eine sportliche Leistung mit ĂŒberwĂ€ltigenden Emotionen
 Ich kriege noch heute GĂ€nsehaut, wenn ich daran denke. Das Ganze hat uns als Paar zusammen geschweisst.

 

Seit fast 11 Jahren sind wir nun eine Familie. Dass wir Sebastian und Vivienne empfangen durften, ist fĂŒr mich das Grossartigste auf der Welt!! Du konntest von Anfang an gut mit Babys umgehen und hast Du mich in jeder Hinsicht unterstĂŒtzt (ausser beim Stillen, da musste ausschliesslich ich ran 😊). Der spontane Kauf unseres Campers, als Vivienne noch nicht mal laufen konnte, war eine der besten Entscheidungen, die wir getroffen haben. All unsere Camper-Ferien haben uns unzĂ€hlige schöne, berĂŒhrende, spannende und lustige und ereignisreiche Momente mit der Familie beschert, die ich mir nicht anders wĂŒnschen wĂŒrde.

 

Eine QualitĂ€t unserer Beziehung ist ausserdem, dass wir uns gegenseitig Freiheiten gönnen. Ich durfte schon so viele Stunden fĂŒr mich alleine in der Natur verbringen, auf Wander- oder Joggingtouren. Du gehst gerne mal aufs Bike oder Rennvelo – und immer bringen wir Freude und Motivation in die Familie zurĂŒck. Diese Auszeiten sind mir sehr viel Wert!

 

Vielen Dank fĂŒr Deine Liebe, Deine Arbeit und Deinen Einsatz, welche uns ein glĂŒckliches Leben ermöglichenđŸ™đŸ»

Kommentare: 0